Parasiten/Candida-Behandlung

Candida und Schimmelpilze

 

Vor jedem Kontakt mit pilzabtötenden Mitteln (Kollodiales Silber, Grapefruitkernöl, Nystatin etc), ist es empfehlenswert eine Darmreinigung vorweg durchzuführen. Hier muss man sehr behutsam vorgehen. Erst wenn der Darm ein stabiles Milieu aufweist, was aus Erfahrungen bei Menschen mit jahrelangen Pilzbefall selten der Fall ist, kann man mit der Eliminierung des Pilzes beginnen. Tut man dieses nicht vorweg, kann sich der Pilz angegriffen fühlen und zur Bildung möglicher Resistenzen führen. Die Pilze können sich vor lauter Schreck noch tiefer in die Schleimhäute „fressen“ und es kann zu einer Vergiftung des Darms/ Leaky Gut (= Löcher im Darm) kommen. Ähnlich wie beim Antibiotika sollte man Pilzmittel nicht einfach nehmen und von alleine absetzten, sondern professionell von einem Arzt oder Heilpraktiker (bestenfalls darauf spezialisiert) begleiten lassen. Teilweise kann das ein Prozess sein, der sich über Monate hinzieht. Wichtig ist hierbei unbedingt die Leber und Nierenwerte zu überprüfen.

 

 

Bei einem Pilz- oder Parsitenbefall sollte man unbedingt auf Zucker, einfache Kohlehydrate verzichten, dann damit nährt man die „Ungeziefer“. Wie Ameisen Zucker lieben, tun es auch Pilze. Oftmals fällt es jedoch schwer mit dem Zucker, denn besonders bei Darmpilz hat man massiven Heißhunger auf süßes und süße Früchte. Erfahrungen haben außerdem gezeigt, dass man bei einem schweren Candidabefall unbedingt langsam anfangen und eher kleine Impulse setzen sollte, über einen längeren Zeitpunkt, als gleich auf Radikalangriff zu gehen. Beobachtungen in der Praxis zeigten immer wieder Symptome wie Herzrasen, Schwindel, Übelkeit, häufig begleitet von einem starken Angstgefühl.

Unterstützend begleiten kann man eine Antipilzkur mit dem Body-Mind-Clearing Box von 5wise.

Ebenso erwies sich eine Schwermetallausleitung mit Chlorella-Algen bei bereits längerem Pilzbefall als kontraproduktiv und hat erfahrungsgemäß einen größeren Schaden als Nutzen angerichtet, da hier häufig schon ein Leaky Gut vorliegt (zu überprüfen im Labor, z.B. Biovis). Können Schwermetalle nicht ausgeschieden werden, reichern sie sich gegebenenfalls als zusätzliche Gifte im Darm und den Nieren an.


Parasiten

Ist der Körper bereits seit längerer Zeit von Parasiten befallen, ist eine Darmreinigung ebenso als Grundbehandlung empfehlenswert. Gute Erfolge haben sich mit den Rizolen von Dr. Steidl gezeigt. Jedoch sind sie oftmals sehr aggressiv und bei Menschen mit Leaky-Gut können sie zu Problemen und weiteren Reizen führen. Hier sollten unbedingt vorab die Schleimhäute reguliert werden. Empfehlenswert sind hierfür Zeolith und Flohsamenschalen und das Repair von 5wise.

Viren

Zur Unterstützung der Ausleitung von Herpes Viren, Epstein-Barr oder Adenoviren gibt es ein sehr gutes Präparat von der Firma Fackler (Metavirulent). Dieses kann man parallel zu den Rizolen von Dr. Steidle anwenden. Optimalerweise sollten diese von einem erfahrenen Arzt oder Heilpraktiker ausgetestet werden und parallel oder vorweg das 5R-Entgiftungskonzept als Grundsanierung erfolgen.


Bakterien

Es gilt das gleiche Prinzip, wie bei Candia, Parasiten und Viren. Bakterien sind schlaue Lebewesen, denn sie gibt es länger als uns Menschen und zudem bestehen wir zu einem Großteil aus ihnen. Auf Massenbekämpfung zu gehen geht anfangs vielleicht gut, jedoch sehen wir anhand des Antibiotika die verheerenden Nebenwirkungen und Folgen. Unser Mittel der Wahl bei beginnenden Infekten mit Bakterien ist Propolis. Zu bestellen bei unserem privaten Imker:

h.hutzsch@gmail.com

Sollten allerdings schwerwiegende Infektionen vorliegen, dann sollte man vernünftigerweise nicht auf Antibiotika verzichten. Zusätzlich ist es notwendig das Milieu mit Präbiotika und Probiotika wieder aufzubauen, auch wenn man naturheilkundliche Mittel zum Abtöten verwendet.


CAVE:
Bei allen Behandlungen, die mit der Eliminierung von Erregern einhergehen, ist es empfehlenswert seine Ausleitungsorgane (Leber, Niere, Lymphe) zwischendrin reinigen, damit die giftigen Stoffwechselendprodukte gut abtransportiert werden können. Hierfür haben sich zusätzlich zur 5wise Box auch die Solunate (Solunat 8, 9, 16 – Leber, Lymphe, Niere) von Soluna bewährt.

Generell ist es IMMER empfehlenswert das Immunsystem anzuregen. Bewährt hat sich hier OPC von Echt Vital.

X